Abfolge einer Schmerz- und Bewegungstherapie

Nach einer ausführlichen Anamnese und Bestimmung des Befindens vor Ort erfolgt die weitere Behandlung in 2 Schritten.

1. Schritt

Spezielle Druckpunktbehandlung

Mit der Schmerzpunkt-Pressur werden fehlprogrammierte Muskel- und Faszienspannungen "gelöscht".

Sie werden ganz natürlich und ursächlich „behandelt“.

Über den Druck auf die ausgewählten

AlarmSchmerz-Rezeptoren werden Schmerzpunkte beeinflusst, die als biologische Informationsschalter zum Gehirn fungieren.

Der festgefahrene Schmerzzustand wird durch die Schmerzpunkt-Pressur gelöst und somit das muskulär-fasziale Gleichgewicht wieder hergestellt.

Die Schmerzen können dadurch meist schon in der 1. Sitzung stark reduziert werden. Im Durchschritt werden 1-3 Sitzungen benötigt.

2. Schritt

Spezielle Übungen

Mittels spezifisch ausgewählter Übungen werden aktive und passive Dehnreize, Kräftigungs- und Ansteuerungsimpulse gesetzt.

Es sind Übungen und Bewegungsformen, welche die Effekte der Schmerzpunkt-Pressur unterstützen und durch regelmäßiges Üben dauerhaft im Gehirn "verankert" werden können.

Diese sind fester Bestandteil der Therapie. Sie sorgen dafür, dass die Schmerzfreiheit erhalten bleibt und ein schmerzfreies, gesundes und bewegliches Leben möglich wird.

Als Ihr Therapeut zeige ich Ihnen ganz genau, wie Sie die für Ihren Schmerzzustand individuell ausgewählten Übungen durchführen können. 

So ist es Ihnen leicht möglich, die Übungen auch zu Hause durchzuführen.